schließen

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Baldrian - Valeriana officinalis

Baldrian

Lichtbedarf: sonnig
Blühzeit: VI - VIII
Blütenfarbe:
Höhe (cm): 150
Blattfarbe:
P 1
Bestellbar ab 1 St.
Einzelpreis/St.
5,25 
Gesamtpreis
5,25 
nicht lieferbar
Staffelpreise:
ab 6 St.
- 4 %
ab 12 St.
- 8 %
ab 24 St.
- 12 %

Die genaue Zusammensetzung Ihrer Mischung und die Anzahl der jeweiligen Pflanzen hängt von der gewählten Größe ab.

Ihr Paket enthält diese Pflanzen:

Gerüstbildner
0 x
Gruppenstauden
0 x
Streupflanzen
0 x
Bodendecker
0 x
Zwiebeln
0 x

Valeriana officinalis Fast jeder kennt die Pflanze als schlaffördernde Medizinpflanze, aber kaum jemand die Pflanze selbst. Eine Wildstaude, bei uns an Bachrändern und auf feuchten Wiesen heimisch. Eine prächtige Gestalt, früh austreibend, kräftige Stängel, gefiedertes Laub, schöne schirmförmige hellrosa Blüten. Die Pflanze braucht nicht unbedingt nassen Boden, kommt auch mit normalem Gartenboden gut zurecht. Die Verwendung im größeren Zierbeet ist gut möglich. Bevorzugt humose bis schwere Böden.
Gute Nachbarn: Filipendula, Iris sibirica, Eupatorium, Symphytum

Eigenschaften
Lichtbedarf
sonnig: Das Beet bekommt ganztags Sonne.
Besondere Eigenschaften
Bienenweide: Blühende Stauden, die Insekten Nektar liefern
Heimische Wildstaude: Heimische Stauden, die vielen Tieren Nahrung liefern
essbar: Kräuter und essbare Stauden, die die Küche bereichern
Lebensbereiche
Gehölzrand: Die Stauden gedeihen an trockenen und halbschattigen Standorten, z.B. unter Bäumen
Wuchsverhalten
Horstig: Stauden, die viele Triebe eng beieinander entwickeln, welche aber keine Ausläufer bilden. Gräser haben zum Beispiel oft einen horstigen Wuchs.
Versamend: Die Samen mancher Stauden (z.B. Akelei) sähen sich selbst aus und vermehren sich so im Laufe der Jahre selbst im Beet.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Baldrian - Valeriana officinalis“

So geht's: alle Informationen zum Einpflanzen und Pflegen finden Sie in unseren Fragen und Antworten: