schließen

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alchemilla xanthochlora

Frauenmantel

Lichtbedarf: halbschattig, sonnig
Blütenfarbe:
Höhe (cm): 50
Blattfarbe:
P 0,5
Bestellbar ab 1 St.
Einzelpreis/St.
2,59 
Gesamtpreis
2,59 
nicht lieferbar
P 1
Bestellbar ab 1 St.
Einzelpreis/St.
3,69 
Gesamtpreis
3,69 
lieferbar
P 1
Bestellbar ab 1 St.
Einzelpreis/St.
3,69 
Gesamtpreis
3,69 
nicht lieferbar
Staffelpreise:
ab 5 St.
- 4 %
ab 8 St.
- 8 %
ab 10 St.
- 12 %

Frauenmantel – eine unserer wirklich alten Kulturpflanzen, die in keinem Klostergarten fehlen dürfen. Dies ist die Wildform des Gartenfrauenmantels (und ist ihm sehr ähnlich) für den Naturgarten – Frauenmantel wachsen in der Natur auf frischen Böden, die nie ganz austrocknen dürfen. Auch als Bodendecker deckt sie Flächen, vom nicht zu sonnigen Standort bis in den Schatten, gut ab. Die gelbgrünen Blüten erscheinen als schöne Blütenwolke im späten Frühjahr/Frühsommer und sind als Schnittblumen ebenfalls gut geeignet – eine schöne Beigabe zu kleinen Rosensträußen. Für den genaueren Gartenbeobachter: auf den leicht behaarten Blättern sammeln sich kleine Wassertröpfchen und geben ein schönes Bild ab.
Alle Gartenböden sind geeignet, der Standort sollte nicht zu trocken sein. Die niedrigen eher schwachwachsenden Sorten fühlen sich auch an steinigen Plätzen wohl und können gut im Steingarten verwendet werden.
Gute Nachbarn: Campanula latifolia, C. poscharskyana, Geranium, Hemerocallis, Lysimachia, im Schatten Astilbe, Anemone, Farne

Eigenschaften
Lichtbedarf
sonnig: Das Beet bekommt ganztags Sonne.
halbschattig: Das Beet bekommt halbtags Sonne.
Besondere Eigenschaften
Heimische Wildstaude: Heimische Stauden, die vielen Tieren Nahrung liefern
Schnittstaude: Blühende Stauden, die in der Vase wirken und lange frisch bleiben
essbar: Kräuter und essbare Stauden, die die Küche bereichern
ungiftig: Ungiftige Stauden, die sich für Gärten mit Kindern eignen
Lebensbereiche
Gehölzrand: Die Stauden gedeihen an trockenen und halbschattigen Standorten, z.B. unter Bäumen
Wuchsverhalten
Horstig: Stauden, die viele Triebe eng beieinander entwickeln, welche aber keine Ausläufer bilden. Gräser haben zum Beispiel oft einen horstigen Wuchs.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Alchemilla xanthochlora“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

So geht's: alle Informationen zum Einpflanzen und Pflegen finden Sie in unseren Fragen und Antworten: