schließen

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Aconitum carmichaelii ‚Arendsii‘

Eisenhut

Pflanzort: Garten/Beet
Lichtbedarf: halbschattig
Gießen: mittel
Blütenfarbe:
Höhe (cm): 100
Blattfarbe:
P 1
Bestellbar ab 1 St.
Einzelpreis/St.
5,10 
Gesamtpreis
5,10 
lieferbar
Staffelpreise:
ab 5 St.
- 4 %
ab 8 St.
- 8 %
ab 10 St.
- 12 %

Die genaue Zusammensetzung Ihrer Mischung und die Anzahl der jeweiligen Pflanzen hängt von der gewählten Größe ab.

Ihr Paket enthält diese Pflanzen:

Gerüstbildner
0 x
Gruppenstauden
0 x
Streupflanzen
0 x
Bodendecker
0 x
Zwiebeln
0 x

Eisenhut ist eine der ältesten Gartenpflanzen und fehlte in keinem mittelalterlichen Apothekergarten, nahm von dort aus seinen Weg in die Bauerngärten und ist immer noch eine beliebte und ausdauernde Gartenpflanze. Aber ein bisschen Vorsicht ist angebracht – die Pflanze ist giftig! In der Natur wächst die Pflanze in den Gebirgen, zum Teil auf absonnigen Wiesen, aber auch halbschattig am Rande von Gehölzen und größeren Sträuchern. So sollte auch die Pflanze im Garten verwendet werden – absonnig bis halbschattig. Die kräftigen Blütenstängel tragen im Sommer bis zum Hebst farbintensive Blüten, die charakteristische Form hat ihnen den Namen gegeben. Der Boden kann humos bis lehmig, der Standort sollte nicht zu nass sein. Gute Nachbarn: Anemone japonica, Cimicifuga, Astilbe und höheren Glockenblumen.

Aconitum ‚Arendsii‘ ist eine Züchtung vom Altmeister Georg Arends und wie alle seine Züchtungen von hervorragender Qualität, dichte, dunkle Blütentrauben auf sehr festen Stielen leuchten im Herbst in herrlichem Blau!

Eigenschaften
Pflanzort
Garten/Beet: Diese winterharten Stauden sind für Garten und Beet geeignet.
Lichtbedarf
halbschattig: Das Beet bekommt halbtags Sonne.
Gießen
mittel: Je nach Witterung einmal die Woche gießen.
Besondere Eigenschaften
Bienenweide: Blühende Stauden, die Insekten Nektar liefern
Schnittstaude: Blühende Stauden, die in der Vase wirken und lange frisch bleiben
Lebensbereiche
Beet: Idealer Standort für die meisten Stauden, jedoch müssen die Lichtverhältnisse berücksichtigt werden
Gehölzrand: Die Stauden gedeihen an trockenen und halbschattigen Standorten, z.B. unter Bäumen
Wuchsverhalten
Horstig: Stauden, die viele Triebe eng beieinander entwickeln, welche aber keine Ausläufer bilden. Gräser haben zum Beispiel oft einen horstigen Wuchs.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Aconitum carmichaelii ‚Arendsii‘“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So geht's: alle Informationen zum Einpflanzen und Pflegen finden Sie in unseren Fragen und Antworten:

Passende Produkte dazu